Stephen Elop: “es gibt kein zurück zu MeeGo, auch wenn das N9 ein Verkaufsschlager wird”

Stephen Elop: “es gibt kein zurück zu MeeGo, auch wenn das N9 ein Verkaufsschlager wird”

Nicht lange nachdem das erste Video des ersten Nokia Windows Smartphone mit dem  Codenamen “Sea Ray” durchgesickert war erklärte Nokia CEO Stephen Elop einer Finnischen Zeitung dass MeeGo eingestellt wird und das unabhängig davon ob das einen Tag zuvor vorgestellte N9 ein Erfolg wird oder nicht. In Elops Worten: “es gibt kein zurück zu MeeGo, auch wenn das N9 ein Verkaufsschlager wird,” schrieb die Finnische Tageszeitung the Helsingin Sanomat.

MeeGo Fans sind tief enttäuscht von Nokia

Am Donnerstag versetzte Elop die Blogosphäre in Aufruhr als er das erste Nokia Windows Smartphone vorstellte das Gerüchten zufolge im diesen Herbst auf den Markt kommen soll. Das hinterliess aber auch einen bitteren Nachgeschmack für die immer noch zahlreichen MeeGo Fans. Die meisten von ihnen, Nutzer wie Entwickler, halten Nokia seit vielen Jahren die Treue und lieben MeeGo leidenschaftlich.

“Ich bin sicher dass die Windows Geräte ein grosser Erfolg werden”

Elop, der früher bei Microsoft arbeitete, kündigte im Februar die Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft an und erklärte dass zukünftig Windows Phone 7 als Betriebssystem in Nokia High-End Smartphones eingesetzt wird, Nokias Eigenentwicklungen Symbian und MeeGo würden zu “Wissenschaftlichen Projekten” herabgestuft. ”Ich habe an Gesprächen mit Mobilfunkbetreibern teilgenommen und ich war auch bei den Testgruppen der Konsumenten dabei. Die Resonanz war äußerst positiv und ich bin sicher, dass die Windows Geräte ein grosser Erfolg werden”, sagt Elop.

Nokia braucht dringend wieder ein Erfolgserlebnis

Elop ist auf die Zusammenarbeit mit Microsoft dringend angewiesen, denn die Verkaufszahlen von Nokia sind schon lange rückläufig und auch für dieses Jahr sind Erwartungen alles andere als optimistisch, Nokia musste schon Tausende Mitarbeiter entlassen und auch viele einst treue Fans von Nokia distanzieren sich von der einst heissgeliebten Firma. In Deutschland hat sich Nokia mit der Schliessung des Werks in Bochums viele Feinde gemacht wie dieses Beispiel gemacht: “Ich habe in meinem Leben bereits fünf Nokia Handys gekauft. Wegen der Werkschliessung in Bochum werde ich nie wieder irgendetwas von Nokia kaufen, nicht mal geschenkt will ich irgendwas von Nokia.” (Kommentar eines Nutzers von Golem.de.) Er steht mit seiner Meinung beileibe nicht alleine da.

2015: liegt Nokia wieder vor iOS?

Elop kümmern derartige Kommentare wohl nicht allzusehr. Im selben Interview sagte Elop dass er “sicher” ist dass die kommenden Nokia Windows Smartphones “ein grosser Erfolg werden.” “ich verstehe vollkommen dass die Investoren glänzende Resultate von unserer neuen Strategie erwarten, das wird einige Zeit brauchen, aber ich bin sicher wenn sich die Resultate unserer neuen Strategie zeigen werden auch die Zweifel verschwinden.” Derzeit liegt der Marktanteil von Windows Phone 7 bei lediglich 3.8%, schenkt man aber den Analysten von IDC glauben wird dieser Anteil 2015 bei 20.3% liegen- somit läge Windows Phone 7 an zweiter Stelle, noch vor dem iPhone-Betriebssystem iOS.

Comments are closed.